anwaltsgebot.de | Anwalt zum Festpreis | Berlin

Anwalt zum Festpreis | Berlin

>> Anwältinnen und Anwälte » anwaltsgebot.de | Anwalt zum Festpreis | Berlin

Dürfen nur Anwälte Angebote auf anwaltsgebot einstellen?

Anwaltsgebote dürfen ausschließlich von Mitgliedern der deutschen Rechtsanwaltskammern (z.B. Rechtsanwalt oder Rechtsanwältin, mit oder ohne Fachanwalt, Rechtsanwaltsgesellschaft) bzw. von deren Anwaltskanzleien und Anwaltssozietäten eingestellt werden.

Kommt über anwaltsgebot ein Anwaltsvertrag zustande?

Nein, ein Vertragsschluss zwischen Anwalt und Rechtsuchendem erfolgt über anwaltsgebot.de und ihre Unterseiten nicht.

Was kostet mich anwaltsgebot als Anwalt?

Jedes Anwaltsgebot kostet grundsätzlich 0,10 € pro Tag (zuzüglich 19 % Umsatzsteuer).

Das erste nach Registrierung veröffentlichte Anwaltsgebot wird allerdings dauerhaft nicht berechnet.

Weitere Kosten fallen nicht an.

Welche Laufzeit hat mein Anwaltsgebot?

Sie können Ihre Anwaltsgebote jederzeit ändern, beenden, wiedereinstellen oder löschen. Es gibt keine festen Vertragslaufzeiten.

Die entsprechenden Funktionen finden Sie, nachdem Sie sich eingeloggt haben, in Ihrer Anwaltsgebots-Zentrale.

Gibt es Vorgaben für die Höhe der Anwaltsgebote?

Neben den Vorgaben des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes gibt es grundsätzlich keine Beschränkungen bei der Bestimmung der Anwaltsgebote.

Um die Angemessenheit zwischen anwaltlicher Dienstleistung und Honorierung zu wahren, ist bei anwaltsgebot allerdings eine vom Anwalt anzusetzende Mindestvergütung von
50,00 € (inklusive 19 % Umsatzsteuer) vorgesehen.

Kann ich als Anwalt mehrere Anwaltsgebote einstellen?

Jeder Anwalt kann die von ihm gewünschte Zahl von Anwaltsgeboten einzustellen, es gibt keine Obergrenze.

Wie kann ich meine Festpreise auf anwaltsgebot.de in meine Kanzlei-Website einbinden?

Sie können Ihre über anwaltsgebot.de veröffentlichten Festpreise für Ihre Anwaltsleistungen ganz einfach auf Ihrer Kanzlei-Website einbinden.

Nehmen Sie hierzu in die Unterseite Ihrer Kanzlei-Website, wo Sie Ihre Mandanten über die Vergütung Ihrer Anwaltsleistungen informieren, beispielsweise folgenden Text auf:

Die Anwaltskanzlei …… bietet diverse Rechtsdienstleistungen zu Festpreisen an.

Bitte entnehmen Sie die Details hierzu unter anwaltsgebot.de – Anwalt zum Festpreis.

Verlinken Sie hierbei die Textzeile anwaltsgebot.de – Anwalt zum Festpreis mit Ihrem Kanzleiprofil unter anwaltsgebot.de.

Die Internet-Adresse Ihres Kanzleiprofils bei anwaltsgebot.de  wird oben in Ihrem Internet-Browser angezeigt, nachdem Sie Ihr Kanzleiprofil aufgerufen haben.

Nutzen Sie für die Verlinkung folgenden HTML-Code:

<a href=”https://www.anwaltsgebot.de/berlin/kanzleiprofil/IHR-ANWALTSGEBOT-NAME”  target=”_blank”>anwaltsgebot.de – Anwalt zum Festpreis</a>

Falls Sie bei der Einbindung Ihrer Festpreise in Ihre Kanzlei-Website technische Hilfe benötigen, schicken Sie einfach eine E-Mail an info@anwaltsgebot.de.

Wir helfen gerne.

Wie werden die Anwaltsgebote kategorisiert?

Bei der Veröffentlichung Ihres Anwaltsgebots haben Sie die Möglichkeit, die rechtliche Kategorie, in welcher das Anwaltsgebot gelistet wird, zu wählen.

Bitte beachten Sie aber, dass sich anwaltsgebot vorbehält, gegebenenfalls eine Neu-Kategorisierung vorzunehmen, z.B. Ihr Anwaltsgebot einer anderen (beispielsweise neu eröffneten) Kategorie zuzuweisen.

In welcher Reihenfolge werden die Anwaltsgebote gelistet?

In der Rubrik Anwaltsgebote nach Rechtsgebiet und bei der Anwaltsgebots-Suche (Suchen >> Anwaltsgebote zum Festpreis) werden die Anwaltsgebote standardmäßig nach der Höhe des Festpreises gelistet, absteigend und beginnend mit dem höchsten Festpreis zuerst.

Dies dient dazu, dass der Rechtsuchende einen Gesamtüberblick der Bandbreite der Anwaltsgebote erhält.

Bei der Formulierung Ihres Anwaltsgebots achten Sie daher darauf, dass dieses einerseits die Akzeptanz der Rechtsuchenden findet, andererseits aber auch nicht zu niedrig ist, da niedrige Anwaltsgebote grundsätzlich weniger sichtbar sind als höhere Anwaltsgebote.

Bei gleich hohen Festpreisen der Anwaltsgebote werden in der Rubrik  Anwaltsgebote nach Rechtsgebiet und bei der Anwaltsgebots-Suche (Suchen >> Anwaltsgebote zum Festpreis) die älteren Anwaltsgebote standardmäßig zunächst angezeigt.

Daher erzielen Sie durch eine möglichst frühzeitige Publikation Ihrer Anwaltsgebote eine Privilegierung gegenüber später eingestellten Anwaltsgeboten mit gleichen Festpreisen.

Welche Regeln gelten für meinen anwaltsgebot-Namen?

Bei der Registrierung wählen Sie selbst einen anwaltsgebot-Namen, der in der Internet-Adresse zu Ihrem Kanzleiprofil enthalten ist und später nicht mehr geändert werden kann.

Hierfür gelten folgende Regeln:

Bitte verwenden Sie nur Kleinbuchstaben, als Sonderzeichen nur Bindestrich und Unterstrich und keine Umlaute.

anwaltsgebot-Namen dürfen nur enthalten:

Vor- und Nachname des Anwalts, Sozietätsname, Name der Anwaltsgesellschaft, Rechtsformzusatz der Sozietät oder Anwaltsgesellschaft, Kanzleisitz, außerdem folgende Zusätze: ra – rain – rae – anwalt – anwaeltin – anwaelte – anwaeltinnen – rechtsanwalt – rechtsanwaeltin – rechtsanwaelte – rechtsanwaeltinnen – kanzlei – anwaltskanzlei – rechtsanwaltskanzlei (beziehungsweise bei ausländischen Anwälten entsprechende Zusätze wie z.B. abogado).

Bitte beachten Sie auch die gesetzlichen namensrechtlichen Regeln.

Save Filter
×
Nach oben